Sentiero Italia

Sentierro Italia Trail von Como nach Belaggio mit dem Mountainbike - Comer See.jpg
Fast 5 km davon erwarten dich im ersten Flow Trail Stück am Sentiero Italia. Und das ist nur der Anfang

Der Sentiero Italia MTB Trail von Como nach Belaggio

Der Sentiero Italia ist ein 6000 km langer Wanderweg, der sich durch ganz Italien zieht. Die Mountainbike Tour von Como nach Belaggio auf dem Sentierro Italia gehört zur Creme de la Creme der Trails am Comersee. Die Tour folgt dem Bergkamm der Halbinsel von Como bis hin zur Perle des Lago die Como – Belaggio – der vielleicht schönsten Ferienstadt der Welt. Unterwegs hat man immer wieder wundervolle Blicke auf die beiden Arme des Lario.

Sentiero Italia Trail vom Monte Tremezzo aus betrachtet - Comer See MTB Trail
Die Abfahrt nach Belaggio von gegenüber betrachtet

So gehts los

Als Start der Tour kann die Brunate Bahn in Como oder einer der Orte darüber gewählt werden. Wie bei den Brunate Trails fährt man zur Baita Bondella. Im vergleich dazu geht die Tour aber hier erst so richtig los. Nach einem knackigen Uphill zum Monte Boletto folgt der erst Paukenschlag. Über 5 km schlängelt sich ein S0/S1 Flow Trail mit leichtem Gefälle durch einen wunderschönen Laubwald. Wer nun denkt es geht so weiter hat sich geschnitten. Es folgen zwei steile Rampen und landschaftlich wunderbares Transferstück vorbei am Rifugio Riella Palanzone (Einkehrmöglichkeit) über Schafweiden bis zum nächsten Trail. Ein feiner Wald- und Wiesenweg der nach Colma die Sormano  (Einkehrmöglichkeit) führt. Es nähert sich der letzte große Uphill. Hoch zur Borchetta di Terrabiotta zwischen Monte San Primo und Monte Ponciv, wird wohl jeder nochmal den kleinsten Gang benötigen. Es lohnt sich 🙂

Uphill Sentierro Italia Mountainbike Comer See
Die letzten Meter zur Borchetta di Terrabiotta kosten noch einmal Körner

Das Finale

Am Passo di Terrabiotta angekommen ist es endlich soweit. Der Blick schweift über die beiden Seearme die sich bei Belaggio vereinen und dann in Richtung Alpenhauptkamm und Bergell im Dunst verschwinden. Herrlich. Noch besser sind die 1200 hm Abfahrt die hier nun bevorstehen. Die ersten Höhenmeter vom Passo hinab sind etwas ruppig. Der Weg endet in einem, man möchte es nicht glauben – geshapten Trail. Ja hier versteckt sich der kleine aber feine Monte San Primo Bikepark. Nach ein paar Anliegern hält man sich im Ort, Parco Monte San Primo, links und folgt kurz der Schotterstrasse um dann zu den finalen Highlights zu gelangen. Es folgen drei Trailstücke, immer wieder von kurzen Schotterpassagen unterbrochen. Teil 1 scheint vom Mountainbike Gott persönlich angelegt worden zu sein. Teil 2 ist ebenfalls noch sehr flowig und der dritte und letzt Teil hat es nochmal in Sich. Bei einem „Höllenritt“ durch ein ausgetrocknetes Bachbett stehen Medizinball großen Bachkugeln als Endgegener im Weg. Ein super Spass für sichere S2 – S3 Piloten.

Sentiero Italia kurz vor Belaggio - Mountainbike Comer See
Kurz vor Belaggio spuckt dich der Trail an diesem Pool aus. Baden leider nur für Hotelgäste 😉

Und dann?

Kaum aus dem Bachbett ausgespuckt gehts an der Uferpromenade entlang vorbei an Villen und Luxus Hotels nach Belaggio. Mit einem Schmunzeln im Gesicht kann man bei Capuccino und Gelatto dem wilden touristischen treiben zusehen. Echte Mountainbiker werden den Blick aber eher Richtung Westen wenden und in Gednaken schon wieder den Trail durch die eindrucksvolle Wand der Tremezzo Trail Tour suchen.

Monte Tremezzo von Belaggio am Comer See
Aus dem Cafe in Belaggio kannst du schon die Linie vom Tremezzo Trail durch die Felswand scouten

Sentiero Italia Trail Karte, GPS Track und Facts

Distanz 35,7 km
Anstieg 1222 hm
Abfahrt 1876 hm
min Höhe 201 m
max Höhe 1433 m
Ø Schwierigkeit S1 Singletrail Skala
max Schwierigkeit S3 Singletrail Skala